News und interessante Informationen aus dem Hause Weber

Quality made in Germany

Symbol Deutschland-Fahne

Auf unserer „News-Seite“ veröffentlichen wir Neuigkeiten und interessante Informationen aus dem Hause Weber. Unter anderem informieren wir über neue Behältervarianten oder anstehende Messetermine. Darüber hinaus stellen wir wechselnd spezielle Optionen für unsere Behälter, zum Beispiel die Möglichkeit der Eigentumskennzeichnung mittels Spritz- oder Heißprägung, vor.

Abfallbehälter MGB 1100 Liter Flachdeckel mit Deckel im Deckel von Weber

Der Weber-Abfallbehälter 1100 Liter mit Schiebedeckel hat sich als „Deckel im Deckel“-Lösung bestens im Markt bewährt. Aufgrund zahlreicher Anregungen und Wünsche unserer Kunden, haben wir dieses Prinzip nun konsequent auf den Flachdeckelbehälter übertragen.

Abfallbehälter MGB 1100 Liter Flachdeckel DD

  • Nominales Volumen 1100 L
  • Nominale Nutzlast 440 Kg

gemäß den Bestimmungen der DIN EN 840 und des RAL GZ 951/1 gefertigt

hergestellt im Kompaktspritzgießverfahren aus speziell entwickeltem, hochmolekularem Niederdruck-Polyethylen (HDPE)

beständig gegen UV-Strahlung, Kälte, Wärme und Chemikalien

gestufte Kammleiste für größtmögliche Sicherheit bei der Entleerung, optional auch über seitliche, stahlverstärkte Aufnahmezapfen entleerbar

komfortable Befüllung dank des leichten Vordeckels

Optionen für den Abfallbehälter 1100 L FD DD

Radvarianten für spezielle Einsatzzwecke
Für besondere Einsatzzwecke sind spezielle Radvarianten erhältlich. So sind für besonders schwere Lasten und/oder längere Transportstrecken Schwerlastrollen mit Stahlblechfelgen und Kugellagern lieferbar. Ebenfalls möglich sind Lenkrollen mit spurloser Lauffläche oder Polyamidräder.

Kennzeichnung mittels Heiß- oder Spritzprägung
Eine individuelle und dauerhafte Eigentumskennzeichnung unserer Abfallbehälter ist, gegen Aufpreis, mittels Deckelspritzprägung (Reliefprägung) oder einer einfarbigen Heißprägung möglich.

News: Messeauftritt: RWM Birmingham, Großbritannien

Großbritannien hat sich für unser Unternehmen in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Absatzmärkte entwickelt. Durch unser Tochterunternehmen Weber UK Ltd ist es uns gelungen, eine breite Kundenbasis auf- und auszubauen. In den kommenden Jahren beabsichtigen wir, in diesem Markt weiter organisch zu wachsen und für unsere Kunden weiterhin als zuverlässiger Partner da zu sein. Sie finden uns auf Stand 5R130. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

News: Großauftrag Jerewan / Armenien

In einem Großprojekt liefert unser Unternehmen derzeit ca. 16.000 Stück 4-Rad-Müllgoßbehälter für die Erstausrüstung der Hauptstadt Jerewan. Es handelt sich um ein einzigartiges Projekt bei dem mit der Stadt und einem Großentsorger eine besondere Produktvariante speziell für die Bedürfnisse der Stadt entwickelt wurde.

News: Weber liefert 30.500 Müllgroßbehälter in Norwegen

Bereits in den vergangenen Jahren lieferte Weber immer wieder größere Mengen an Abfalltonnen zur Ausrüstung von Städten in Norwegen. Die Städte des relativ bevölkerungsarmen skandinavischen Landes rüsten immer noch bei verschiedenen Fraktionen nach und schreiben jährlich fünf- bis sechsstellige Behältermengen aus. Weber ist hier, wie zuletzt in der Kommune Kongsberg, häufig in den Ausschreibungen erfolgreich und generell ein favorisierter Lieferant.

News: Mülltonnen von Weber: Erfolgreich in Litauen!

Seit Anfang 2015 ist das kleine Land, nordöstlich von Polen, Teil des Euroraums. In diesem Rahmen gibt es eine große EU-geförderte Ausrüstungswelle mit Müllgroßbehältern in Litauen. Weber liefert einen großen Teil der benötigten Gefäße. Auch die anderen baltischen Staaten sind als interessante Märkte ausgemacht. Nach der großen Ausrüstungswelle in Polen gibt es im Osten der EU also immer noch einiges Potenzial für Wachstum.

News: Erweiterung der Produktionskapazitäten

Um der stetig steigenden Nachfrage unserer weltweiten Kundschaft nach hochwertigen Müllbehältern gerecht zu werden, hat die Firma Weber weitere Spritzgießmaschinen in Betrieb genommen. Mit diesen hochmodernen Maschinen konnte die Produktionskapazität deutlich erweitert und zugleich flexibilisiert werden. Produziert werden damit Müllgroßbehälter mit einem Nennvolumen von 660 bis 1.100 Liter.